Winterblues

"Ich weiß nicht was soll es bedeuten, dass ich so traurig bin.."

 

Es ist weder Märchen noch Mythos, dass die dunkle Jahreszeit dem ein oder anderen auf das Gemüt schlägt. Zu trüben Wetter gesellen sich trübe Gedanken, ein vermehrtes Schlafbedürfnis, Heißhungerattacken und ein allgemein niedriges Energieniveau. Das sind die Merkmale des Winterblues – je nach Ausprägung spricht man auch von der Winterdepression.

 

Etwa 5% der Bevölkerung sind hierzulande davon betroffen. Dazu zählen überwiegend Frauen, aber auch Männer, jeder Altersklasse. Insbesondere bei einem leichten Verlauf kann man einiges tun um die Stimmung wieder aufzuhellen um den Winterblues zu vertreiben. Dazu dienen Spaziergänge an der Frischen Luft und bei Tageslicht und auch die Musik hat eine ausgleichende Wirkung auf die körpereigene Biochemie und vertreibt schlechte Stimmung. Bedarf es etwas mehr ist die Lichttherapie das Mittel erster Wahl. Diese biete ich auch in meiner Praxis an. Bei der sogenannten Lichtdusche genießen Sie (angekleidet natürlich) die hellen Strahlen einer speziellen Lampe. Wichtig ist hierbei , dass das Licht über die Augen aufgenommen wird. Dies bewirkt eine Modulation der Biochemie, so dass sich die Symptome im wahrsten Sinne des Wortes wieder „aufhellen“.

 

Mit Lichttherapie lässt sich ebenfalls auf Jetlag positiven Einfluss nehmen. Ähnlich wie bei Schichtarbeit ist hier der Biorhythmus verzerrt und das Therapielicht kann ausgleichend auf den Serotonin-Melatonin-Haushalt wirken. Ebenso hat der Winter mit seinem diffusen künstlichen Licht einen ungünstigen Einfluss auf unseren Biorythmus und bringt Mensch und Tier aus dem Takt. Es empfiehlt sich regelmäßig, am besten in der Mittagszeit, raus zu gehen, denn auch an trüben Tagen nehmen wir in der Natur deutlich mehr Licht auf als in den 4 Wänden.

 

In meiner Praxis setze ich bei Gesprächen, beispielsweise einem Impulsgespräch, die Lichtdusche ein, so dass Sie für 30 Minuten nicht nur in beratenderweise "erhellt" werden können. Wenn es sich zeitlich einrichten läßt sind Gesprächstermine auch draußen in der Natur möglich. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen viel Licht, und dass Sie auch an trüben Tagen zu Ihren (Licht-)Quellen finden.