Winterblues

Mit Licht und Klang kommt man gegen Winterblues an

 

Die dunkle Jahreszeit schlägt dem ein oder anderen auf das Gemüt. Zu trüben Wetter gesellen sich trübe Gedanken, ein vermehrtes Schlafbedürfnis, Heißhungerattacken und ein allgemein niedriges Energieniveau. Das sind die Merkmale des Winterblues – je nach Ausprägung spricht man auch von der Winterdepression.

 

Etwa 5% der Bevölkerung sind hierzulande davon betroffen. Dazu zählen überwiegend Frauen, aber auch Männer, jeder Altersklasse. Insbesondere bei einem leichten Verlauf kann man einiges tun um die Stimmung wieder aufzuhellen um den Winterblues zu vertreiben. Dazu dienen Spaziergänge an der Frischen Luft und bei Tageslicht und auch die Musik hat eine ausgleichende Wirkung auf die körpereigene Biochemie und vertreibt schlechte Stimmung. Bedarf es etwas mehr ist die Lichttherapie das Mittel erster Wahl. Diese biete ich auch in meiner Praxis an. Bei der sogenannten Lichtdusche genießen Sie (angekleidet natürlich) die hellen Strahlen einer speziellen Lampe. Wichtig ist hierbei , dass das Licht über die Augen aufgenommen wird. Dies bewirkt eine Modulation der Biochemie, so dass sich die Symptome im wahrsten Sinne des Wortes wieder „aufhellen“.

 

Mit Lichttherapie lässt sich ebenfalls auf Jetlag positiven Einfluss nehmen. Ähnlich wie bei Schichtarbeit ist hier der Biorhythmus verzerrt und das Therapielicht kann ausgleichend auf den Serotonin-Melatonin-Haushalt wirken. Für Ausgleich sorgen auch, der synchronisierenden Wirkung von Musik entsprechend, die Klangschalen, welche Sie ebenfalls in meiner Praxis genießen können. Die sanften Klänge in Oberton-Frequenz wirken ausgleichend und wahrsten Sinne des Wortes "beschwingend".

 

So haben Licht und Klang eine positive Wirkung auf die innere Balance und steigern das Wohlbefinden. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen viel Licht und das Sie auch an trüben Tagen klangvoll in Schwung bleiben. Wenn Sie mögen gerne im Rahmen einer kleinen Auszeit mit lichtvollem Klang in meiner Praxis.